AktuellesBerufsfachliche / Berufspolitische Informationen für unsere Mitglieder

  

  • Die Herbstliche Frühjahrsakademie des Bayerischen Landespflegerates (BLPR) am 14.11.2019 im Bayerischen Landtag war ein voller Erfolg. Zum Thema „Professionelle Pflege: Anspruch und Wirkung“ forderte der BLPR ein starkes Bekenntnis der Politik zur Fach-Expertise der Pflege. Nur so kann die pflegerische Versorgung der Menschen mit Pflegebedarf sichergestellt werden. Weiterführende Informationen finden Sie unter:
    https://www.hcm-magazin.de/professionelle-pflege-anspruch-und-wirkung/150/11359/395718
  • ConSozial 2019 von 06.-07.11.2019 in Nürnberg: Ein Schwerpunkt der Messe für Fach- und Führungskräfte im sozialen Bereich war in diesem Jahr die Pflege in Zusammenarbeit mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Dies spiegelte sich auch in den Kongressbeiträgen wider. Besonders gelobt wurde der humoristische Vortrag von Dr. Eckart von Hirschhausen zu Beginn des Kongresses, den Sie unter folgendem Link „nachsehen“ können:
    https://www.youtube.com/watch?v=aW9mG_q5xX4&feature=youtu.be Wir freuen uns, dass wir uns unter anderem mit unseren Mitgliedern Sonja Eckardt und Anna Pabst am Caritas-Stand austauschen konnten. Die ConSozial 2020 wird vom 28.-29. Oktober stattfinden.
  • Info-Portal zur generalistischen Pflegeausbildung bei der Caritas:
    https://www.caritas-pflegeausbildung-bayern.de/
    Diese neue Homepage des Landes-Caritasverbands wirbt für eine Ausbildung bei der Caritas. Gerne haben wir uns dabei inhaltlich eingebracht. Es finden sich Informationen zur neuen Pflegeausbildung sowie zu den Ausbildungsmöglichkeiten. Herzstück ist eine Landkarte von Bayern, auf der alle Schulen, ambulante Pflegedienste, (teil-)stationäre Langzeitpflegeeinrichtungen und Krankenhäuser der Caritas mit den jeweiligen Kontaktdaten zu finden sind.

Zum „Kammerflimmern“:
Rheinland-Pfalz: Zum 01.01.2020 tritt die erste Berufsordnung einer Pflegekammer in Deutschland in Kraft. Die Berufsordnung ist ein wichtiger Schritt zur weiteren Stärkung und Entwicklung des Berufsstandes und wurde von Pflegefachpersonen für Pflegefachpersonen erstellt. Sie gilt dann auch für alle Pflegefachpersonen in Rheinland-Pfalz. Die Caritas-Gemeinschaft hat sich 2015 ebenfalls eine Berufsordnung gegeben. Diese kann jedoch nur für die Mitglieder der Caritas-Gemeinschaft gelten. Daran lässt die Reichweite und historische Bedeutung dieser Entwicklung erkennen.
Nordrhein-Westfalen: Mitte November 2019 wurde im Landeskabinett die Errichtung einer Pflegekammer beschlossen. NRW Gesundheitsminister Laumann begründete dies: „Die Pflege braucht endlich eine Stimme“.
Niedersachsen: Die Pflegekammer Niedersachsen hat zu einem berufspolitischen Diskussionsabend am 09.12.2019 nach Hannover eingeladen. Eine Veranstaltung mit bundespolitisch bedeutsamen Personen in einem Format, das von anderen Berufsgruppen seit Jahren selbstverständlich genutzt wird. In der Pflege in Niedersachsen wird diese Veranstaltung zum Politikum. Dazu Kammerpräsidentin Sandra Mehmecke: „Eine für die Pflegeberufe in Niedersachsen wichtige berufspolitische Diskussionsveranstaltung wird als „Fest“ mit „Häppchen“ diskreditiert. Das ist völlig unangemessen und zeigt den Stellenwert, den beruflich Pflegende offenbar leider immer noch in der Wahrnehmung vieler haben. Sei es die Gewerkschaft, die zum Protest aufruft oder Parteien, die der Pflegekammer öffentlich die Bereitschaft zum wichtigen Diskurs verwehren. Die Pflegekammer ruft dazu auf, wieder auf den Boden einer konstruktiven Auseinandersetzung zurückzukehren.

München, 02.12.2019 Claudia Hauck